Langjähriger und zufriedener Kunde von

CapTrader - 900x90

Unterstütze die Website

Welche Aktien kaufen?

Welche Aktien kaufen

Welche Aktien kaufen?

Wenn man an den Märkten unterwegs ist, stellt man sich zwangsweise immer wieder die Frage, welche Aktien kaufen?

Es gibt so eine große Auswahl, so viele unterschiedliche Strategien, so viele Bewertungsmöglichkeiten. Dabei kann man schnell den Überblick verlieren und gar, aufgrund von Überforderung, sich dazu entscheiden, gar nichts zu machen.

 

Ich habe zuletzt das Konzept der sich selbst abzahlenden Aktien vorgestellt. Die Resonanz war schon krass. Der Artikel hat es direkt zu einem der meist aufgerufenen und gelesenen Artikel von mir geschafft. Vielen Dank für dieses Feedback.

Heute soll es darum gehen, wie ich auswähle, welche Aktien ich kaufen möchte. Dabei gehe ich auf meine Checkliste ein und zeige euch genau, wie beim Ausfüllen dieser vorgehe.

Die Checkliste werde ich am Ende des Artikels auch nochmal zum kostenlosen und freien Download zur Verfügung stellen.

  • Alles beginnt mit Finviz
  • Auf zu Teletrader
  • Praktische Tipps, um den Überblick zu wahren
  • Investor Relation – wonach ihr suchen müsst, bei fehlenden Daten von Teletrader
  • Umfrage – Vorstellung der 3-Filter-Strategie mit Teilautomatismus auf deutsche Unternehmen

 

Welche Aktien kaufen – Alles beginnt mit Finviz

Aufgrund der gigantischen Auswahl von möglichen Unternehmen, bei welchen wir Aktien erwerben können, benötigen wir eine Möglichkeit, zumindest ein Vorscreening machen zu können.

Hierzu verwende ich die Website Finviz, über welche ich zumindest ein kleines Screening vornehme.

Welche Aktien kaufen

Hier seht ihr bei Finviz meine Grundeinstellungen vom Screening. (Vielleicht hat es geklappt und ihr habt die richtigen Einstellungen bereits, wenn ihr auf den Link klickt.)

In diesem Screen habe ich gerade den S&P500 durchforstet. Wichtig ist, wenn ihr so vorgehen wollt wie ich das tue, das ihr Optionable einstellt. Damit werden euch nur Aktien angezeigt, auf welche es möglich ist, Optionen zu schreiben. Ob diese wiederum liquide sind bzw. die von mir geforderten Prämien von mindestens 0,5 % des Kurswertes bringen, wird erst später in der TWS kontrolliert.

Ihr könnt die Einstellungen natürlich nach euren Vorlieben vornehmen, um weniger potentielle Unternehmen angezeigt zu bekommen. Mit den Einstellungen von mir erhaltet ihr bei dem S&P 500 etwas über 100 mögliche Kandidaten.

Danach arbeite ich mich normalerweise einfach von oben nach unten durch und nehme mir immer ein paar Unternehmen vor, welche ich auswerten möchte.

Kleiner Hinweis:

Speichert euch die Seite mit den Einstellungen gleich in euren Favoriten ab. Somit müsst ihr nicht immer wieder die Einstellungen neu eingeben.

 

Auf zu Teletrader

Möchte ich nun ein Unternehmen näher untersuchen und mir die Fundamentaldaten ansehen, mache ich es mir einfach und gehe auf Teletrader. Entgegen zu anderen Seiten, wie Finanzen.net oder selbst Onvista, sind die Daten auf Teletrader rechtumfangreich, aktuell, für unglaublich viele Werte abrufbar und, für mich das Wichtigste, korrekt.

Gerade bei Finanzen.net sind mir bereits mehrmals fehlerhafte Fundamentaldaten aufgefallen, als ich diese mit den realen Geschäftsberichten verglichen habe. Auch bei Teletrader habe ich einige Unternehmen abgeglichen. Hier sind mir keine Fehler aufgefallen.

Was passieren kann ist, das nicht alle Fundamentaldaten bei Teletrader hinterlegt sind. Dies passiert sehr selten. Solltet ihr auf ein Unternehmen stoßen, bei dem das der Fall ist, nehmt euch entweder ein anderes Unternehmen vor oder schaut in die Investor Relation des Unternehmens nach und sucht euch die fehlenden Daten aus den Geschäftsberichten raus.

Es reicht bei Teletrader, wenn ihr das Kürzel des Unternehmens bei der Suche eingebt und dann auf Enter drückt. Teletrader zeigt euch dann eine Übersicht, meist ist das gesuchte Unternehmen gleich das erste.

Nehmen wir für die weiteren Beispiele Nividia (NVDA)

Welche Aktien kaufen

Wenn ihr in das Suchfeld (Gelb markiert) NVDA eingebt, bringt euch Teletrader direkt Nividia als Auswahl.

Ihr kommt nun auf Seite, bei der euch der Chart angezeigt wird von Nividia. Ebenso habt ihr weitere Reiter, zur Auswahl, wie den für uns interessanten Reiter „Bilanz“.

Welche Aktien kaufen

Unter dem Reiter Bilanz findet ihr nun fast alle nötigen Informationen für die Checkliste.

Die Kursdaten könnt ihr euch später dann ebenfalls direkt aus dem Chart von Teletrader nehmen. Ob ihr dabei Eröffnungskurse, so wie ich, oder den Schlusskurs nehmt, spielt keine große Rolle.

Hier nochmal eine kurze Tabelle, was ihr bei dem Bilanzreiter suchen müsst, für die jeweilige Eingabe in die Checkliste:

Benennung Checkliste

Benennung Teletrader

Bilanzsumme

Aktiva Gesamt  oder Passiva Gesamt

Jahresüberschuss

Konzernjahresüberschuss

Eigenkapital

Eigenkapital

Betriebsergebnis

Betriebsergebnis

Umsatz

Umsatz

Gewinn pro Aktie

Ergebnis je Aktie (letzte Spalte)

Aktueller Kurs

Aktuellen Kurs nehmen

Liquide Mittel

Liquide Mittel

Kurzfristige Verbindlichkeiten

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

Sachanlagen

Sachanlagen

Vorräte

Vorräte

Ergebnis vor Steuern

Ergebnis vor Steuern

Gewinn pro Aktie vor einem Jahr

Ergebnis je Aktie (vorletzte Spalte)

Kurs vor 6 Monaten

Kurs vor 6 Monaten nehmen

Kurs vor 12 Monaten

Kurs vor 12 Monaten nehmen

 

 

Nachdem die Werte eingegeben wurden sind, gibt die Checkliste bereits einen Wert raus.

Nun müssen wir aber noch die Analystenmeinungen ansehen. Dazu gehe ich auf Finanzen.net.

Sucht hier über die Suchfunktion das Unternehmen und scrollt nach unten. Ihr kommt dann auf ein Barometer, welches die Analystenmeinungen wiedergibt.

Welche Aktien kaufen

Entgegen der allgemeinen Meinungen, sehen wir es als schlecht an, wenn viele Analysten auf Buy setzten. Bei zu vielen guten Meinungen, gibt es einen Minuspunkt. Dies hat etwas mit der Erwartung zu tun. Es ist einfacher, Erwartungen zu übertreffen, wenn niemand damit rechnet. Wenn aber viele mit Top Zahlen rechnen, kann es schnell passieren, das die Erwartungen zu hoch waren und das Unternehmen diese nicht einhalten konnte, was sich schlagartig negativ auf den Preis des Kurses niederschlagen kann.

 

Praktische Tipps zum Ausfüllen der Checkliste

Ich selber speichere mir jedes Unternehmen ab, welches genügend Punkte zusammenbekommen hat. Sprich ich mache für jedes Unternehmen einen eigenen Reiter.

Die Unternehmen, welche es nicht geschafft haben, schreibe ich mir ebenso auf.

Somit kann ich, bevor ich ein neues Unternehmen untersuche, kontrollieren, ob ich dies bereits gemacht habe. Wenn man einige Unternehmen bereits untersucht hat, kann man schnell den Überblick verlieren, ob man dieses schon einmal untersucht hat oder nicht.

Ebenso schreibe ich mir auf, wann ich die Unternehmen untersuchte. Spätestens nach einem Jahr lohnt es sich wieder, diese nochmal zu untersuchen. Vielleicht hat sich ja etwas signifikant geändert.

 Welche Aktien kaufen

 

Investor Relation – wonach ihr suchen müsst, bei fehlenden Daten von Teletrader

Auch wenn bei Teletrader normalerweise alle nötigen Informationen hinterlegt sind, kann es bei kleineren Unternehmen passieren, das doch hier und da der Bilanzreiter unvollständig ist. Dann müssen wir uns den Investor Relation ansehen.

Nehmt einfach den Namen des Unternehmens und gebt zusätzlich Investor Relation bei Google ein. Somit findet ihr am schnellsten die Quartal- und Jahresberichte der Unternehmen.

Wenn der Bericht auf Englisch ist, kann es natürlich schwierig sein, die richtigen Zahlen ausfindig zu machen. Dafür habe ich euch untenstehend eine kleine Tabelle erarbeitet, wonach ihr suchen müsst.

Deutscher Begriff

Englischer Begriff

Bilanzsumme

Assets

Jahresüberschuss

Net Profit

Eigenkapital

Equtiy

Betriebsergebnis

EBITDA

Umsatz

Revenues

Gewinn pro Aktie

Earnings per Share (EPS)

Liquidität 1. Grades

Cash Ratio

kurzfristige Verbindlichkeiten

Current Liabilities

Total current liabilities

Ergebnis vor Steuern

EBT

 

Auch wenn ihr nicht mit Optionen handelt, sondern einfach nach Unternehmen sucht, welche sich als mögliche Investitionen lohnen könnten, ist diese Vorgehensweise vielleicht eine Möglichkeit für euch. Sie ist eine von tausenden, welche helfen soll, die Frage zu beantworten, welche Aktien kaufen?
 

Umfrage – Vorstellung der 3-Filter-Strategie mit Teilautomatismus auf deutsche Unternehmen

Bevor ich mit Optionen arbeitete, folgte ich einer Strategie, welche sich die 3-Filter-Strategie nennt.

Die Strategie wurde von O’Shaughnessy auch als Der Stein der Weisen Strategie bezeichnet, da die Strategie über Jahrzehnte hinweg eine durchschnittliche Rendite von ca. 20 % pro Jahr erwirtschaftete.

Diese hohe Rendite wurde teilweise mit hoher Volatilität bezahlt, wodurch ein Handel dieser Strategie auch mit dementsprechenden Drawdowns ein herläuft.

Da es ja recht viele Menschen gibt, welche sich vor US-Aktien scheuen, habe ich mir überlegt, diese Strategie ausführlich vorzustellen und euch meine Exceltabellen zur Verfügung zu stellen.

Ich selber wandte diese Strategie auf den DAX, MDAX und SDAX an und habe die Strategie teilautomatisiert. Einmal im Jahr muss die Tabelle aktualisiert werden, bzw. wenn sich etwas in den Indizes ändert, müssen Unternehmen ausgetauscht werden.

Besteht Interesse an der 3-Filter-Strategie?

  • Gerne, es immer gut neue Strategien kennenzulernen (97%, 31 Votes)
  • Eher nicht. Die Strategie ist zu spekulativ (3%, 1 Votes)

Total Voters: 32

Loading ... Loading ...

 

Checkliste Investments

(Visited 812 times, 1 visits today)
auxmoney - Geldanlage mit hoher Rendite

Kommentare (13)

  1. WOW – beeindruckend, welchen Aufwand Du in die Auswahl der vermeintlich richtigen Aktie steckt. Ich verstehe schon, dass man an Aktienanalyse eine Menge Spass haben kann, doch wenn Du Deine Arbeitszeit kalkulierst, muss eine deutliche Überrendite gegenüber einem breit diversifizierten ETF herauskommen.
    Vielleicht bin ich hier aber einfach nur der Faule, der sich nicht die Mühe macht und bequem ein ETF Portfolio bespart 😉

    Antworten
    • Naja, an sich geht das schon. Es ist eine Übungssache. Wenn man es ein paar mal gemacht hat, dauert eine Analyse nur wenige Minuten 🙂 natürlich immer noch länger, als einfach einen ETF zu kaufen, aber das ist im Grunde Geschmackssache^^

      Antworten
  2. Hallo Martin,
    danke für die interessanten Artikel. Bitte mach weiter :-). Ich habe noch ein paar Fragen:

    Was trägst du in die beiden Felder (gelb) bei Dividende ein und haben diese Einträge eine Auswirkung auf die Bewertung?
    Was ist das Kriterium für einen Plus- oder Minuspunkt bei “Reaktion auf Quartalszahlen”?
    Kannst du kurz erwähnen, welche Kriterien im Vergleich zu Susan Levermann fehlen oder du geändert hast?
    Nutzt du die Ergebnisse der Auswertung für die Wahl der Aktienoptionen die du schreiben möchtest?

    Vielen Dank und Gruß,
    Sebastian

    Antworten
    • Grüß dich Sebastian,

      in das gelbe Feld für die Dividende trage ich nur die Höhe der letzten Dividende ein. Eine Auswirkung auf die Bewertung hat dies nicht. Ich selbst nutze dieses Feld eher dazu, zu entscheiden welche Aktie ich kaufen würde, wenn zwei Aktien fast gleiche oder gleiche Punktzahlen haben.

      Bei den Quartalszahlen. Hab ich wohl vergessen zu erklären? Entschuldigung.

      Ist die Aktie bei den letzten Quartalszahlen um 5% oder mehr gestiegen, gibt es einen Pluspunkt. Ist die Aktie 5% oder mehr gefallen einen Minuspunkt. Alles zwischendrin gibt 0 Punkte.

      Ich selber habe an der Checkliste geändert, das ich mir die Liquidität 1. Grades ansehe und nur den aktuellen KGV.
      Leverman sieht sich die Liquidität nicht an, dafür aber das 5 Jahres KGV, Gewinnrevisionen und ob es ein Dreimonats-Reversal gibt.

      Die Auswahl der Aktien nutze ich tatsächlich für meine Optionen. So fahre ich mit der Auswahl der Aktien die Strategie “die sich selbst abzahlende Aktie” oder auch die “Abzahlstrategie

      Antworten
  3. Hallo Martin,
    Klasse Seite erst mal.
    Zu Deiner Exel Tabelle, bzw. wo finde ich auf Teletrader den Umsatz?
    Vermutlich bin ich einfach nur nichtsehend 🙂

    Antworten
  4. Hallo Martin,
    sorry für die späte Antwort.

    Zu meinem Anliegen – ja, genau das ist der Punkt. Hilft hier vielleicht das Buch von Susan Levermann weiter ?

    Antworten
    • Ja das hilft weiter. Meine Liste baut ja an sich einfach auf die Strategie von Susan Levermann auf. Ich habe nur ein paar Kriterien ausgetauscht, weil diese für mich wichtiger waren

      Antworten
  5. Kann man sich die Daten auch per Addon in Excel automatisch holen lassen (nur Eingabe der WKN)? Ist schon ein Aufwand für jede Aktie.

    Ansonsten klasse Artikel!

    Antworten
    • Grüße,

      soweit habe ich das nicht automatisiert, da ich selten sehr viele Aktien durchleuchte. Ich bin da recht relaxt unterwegs. Mir reicht es, wenn ich ein paar Werte finde, die genügend Punkte zusammenbekommen. Aud diese handle ich dann die Strategie der sich selbst abzahlenden Aktie.

      Da ich dafür immer gleich 100 Aktien kaufe ist die Anzahl der unternehmen die ich handeln kann, sowieso begrenzt.

      Antworten
  6. Hallo Martin,
    zunächst mal vielen Dank für Deine Bemühungen und Deine hervorragende Arbeit.

    Eine kurze Frage zu obigen Beitrag. Wenn ich Dich richtig verstehe, gehst Du bei der Aktien-Bewertung nach Deiner Checkliste vor und vergibst dabei entsprechend Punkte.

    Meine Frage wäre nun, ob Du auf das Thema “Punktevergabe / Punktesystem” noch näher eingehst ?

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*